Über mich

Andrea Campa

Verhaltensbiologin & Tiertrainerin

Meine Leidenschaft ist die Arbeit mit Tieren, mit dem Ziel ihnen ein naturnahes, tiergerechtes Leben bieten zu können. Dabei bleibt mir immer bewusst, dass es unabdingbar ist, dass wir gewisse Dinge von ihnen zuverlässig abrufen können, um ein entspanntes Miteinander zu geniessen.

Mein Hintergrund ist ein akademischer. Ich habe mir meine Leidenschaft, tierisches Verhalten und die auslösenden Kognitiven und Affektiven Abläufe zu verstehen, in einem Studium mit Masterabschluss in Kognitiver Verhaltensbiologie an der Universität Zürich angeeignet. Bis heute ist es mir ein Anliegen, wissenschaftlich fundiert zu trainieren und Ansätze und Techniken immer gemäss den neusten Erkenntnissen aus der Forschung zu hinterfragen.

Gleichzeitig bin ich aber eine ausgeprägte Praktikerin. Meine Leidenschaft für die Arbeit mit Tieren habe ich in diversen Gebieten erleben und ausleben können. Zum Beispiel als Pferdepflegerin in Neuseeland und als tiermedizinische Praxisassistentin in Singapur. Während 6 Jahren hatte ich die Möglichkeit als Tiertrainerin im Zoo Zürich mit verschiedenen exotischen und domestizierten Tierarten zu arbeiten und mich diesbezüglich weiterzubilden. Praktische Weiterbildungen, z.B. in Form von Trainingskursen der EAZA (European Association of Zoos and Aquaria) und auch Einzelcoaching durch amerikanische Wildtiertrainer bei uns im Zoo, haben mich mein praktisches und theoretisches Wissen vertiefen lassen. Pflegetraining, Sicherheitstraining, medizinisches Training sowie Beschäftigungs- und Präsentationstraining haben zu meinen Aufgaben gehört.  Tierarten von Riesenschildkröten über Bienenfresser, vom Gelada Pavian zu Seehund haben mir einen tiefen Einblick in das Lernen und die Motivation von Tieren ermöglicht.

Nicht nur Wildtiere begeistern mich, ich arbeite leidenschaftlich gerne mit Nutztieren, wie Pferde und Esel. Sei es Reiten, Kutschenfahren oder Bodenarbeit und Horse Agility. Ich habe das Glück, dass diese Tierarten seit über 25 Jahren in meinem Leben einen Platz haben. Ebenso fasziniert mich die Arbeit mit unseren engsten Begleitern - Hund und Katze, insbesondere in dem Bereich, wo das natürliche Verhalten der Tiere im Konflikt mit den Erwartungen steht, die wir und unsere Gesellschaft an sie stellen.  Um mein praktisches Wissen auch im Bereich Verhaltensproblematiken bei domestizierten Tierarten weiterzuentwickeln, habe ich mehr als ein Jahr für die Stiftung Tierrettungsdienst und Tierheim Pfötli mit Schwerpunkt Hunde gearbeitet und absolviere einen zweiten Masterstudiengang in Verhaltensmedizin von der Veterinär Universität Edinburgh in Schottland.

Seit 2015 bin ich selbständig arbeitende Tiertrainerin und professionelles Mitglied der IAABC (International Association of animal behavior consultants)  und auch der ABMA (Association of Animal Behavior Management).

"Besonders hervorheben möchten wir das enorme Fachwissen von Andrea Campa in der praktischen Anwendung  von Tiertrainings sowie über die Biologie von Wildtieren"

Zoo Zürich